Hochzeitsfotograf Freiburg
Hochzeit

Hochzeitsfotograf Freiburg – ehm ne, dieses mal in Bad Schussenried!

Einmal quer durch den Schwarzwald, am Bodensee vorbei und schon war ich in Bad Schussenried. Ein wunderschönes kleines Örtchen mit viel Natur drumherum. Ich habe mich sofort in das Örtchen verliebt. Viele meiner Hochzeiten finden im Umkreis Freiburg/Emmendingen statt, daher die Überschrift Hochzeitsfotograf Freiburg. Dennoch werde ich auch hin und wieder von angehenden Brautpaaren aus anderen Gegenden gebucht, was mich riesig freut! 2 1/2-3 Stunden Autofahrt habe ich dafür auf mich genommen. Sonja & Philipp haben mich für eine 10 Stunden Hochzeitsreportage gebucht, daher entschied ich mich für ein Hotel. Sonja hatte mir direkt 2 Hotels vorgeschlagen, wo sie auch ihre Gäste untergebracht haben. Ich habe mich für das Hotel Landgasthof zur Linde in Steinhausen entschieden. Ich war sehr glücklich mit meiner Wahl! Sehr freundliches Personal und wunderschöne Zimmer zu erschwinglichen Preisen. Nicht zu vergessen das leckere Frühstück, welches ich gleich an zwei Tagen genießen konnte, denn die Hochzeit begann am Samstag erst um 10 Uhr für mich.

10 Uhr – Die Arbeit beginnt! Hochzeitsfotograf Freiburg

Getting Ready

Pünktlich stand ich bei Sonja zuhause vor der Türe. Sonja, ihre Trauzeugin Anja und die Make Up Artistin Heike waren bereits im vollen Gange. Ich wurde herzlich empfangen mit frischen Sachen vom Bäcker und verschiedenen Säften. Zu schade, dass ich bereits ein ausgiebiges Frühstück hatte. Also habe ich mich direkt an die Arbeit gemacht und erst mal den Raum begutachtet und die Braut umgesetzt, damit ich sie und die Make Up Artistin besser in Szene setzten konnte. Heike ist eine sehr sympathische Person, wir konnten uns gut aufeinander einstellen und schöne Bilder während ihrer Arbeit machen ohne unterbrechen zu müssen bzw. gewisse Bewegungen zu wiederholen, denn das kann ganz schön viel Zeit kosten. 

Nach dem Schminken haben wir uns ins Schlafzimmer begeben, dort lag das Hochzeitskleid schon bereit. Ein so wunderschönes Kleid! Ich glaube das sage ich jedes mal, aber ja, Hochzeitskleider sind einfach schön! Für Sonja war es das perfekte Kleid. Sie sagte erst, dass sie nie erwartet hätte so ein Kleid zu tragen. Das höre ich sehr oft, daher werde ich, wenn es dann mal soweit kommen sollte, diverse Arten/Schnitte von Hochzeitskleidern ausprobieren, auch wenn sie zunächst nicht das sind, was ich mir vorgestellt habe. Zu wissen was man nicht möchte, hilft einem auch schon mal auf den Weg, das richtige Kleid zu finden 😀 Und wer weiß, vielleicht überrascht mich ja doch ein Prinzessinenkleid statt des feinen Spitzenkleids, welches ich mir für meine Hochzeit wünsche. Hochzeitsfotograf Freiburg

Das Kleid von Sonja ist übrigens von Creativ Schmiede (Instagram)
Der Schmuck kommt von Tamara und ihrer Goldschmiede 24 Carat (Instagram)

Hochzeitsfotograf Freiburg

Nach dem Getting Ready wurde erst mal mein Auto zurück zum Hotel gebracht. Ich erst mal so ‚hä, warum denn das, das brauche ich doch noch‘. Sonja war der Meinung ich sollte es besser beim Hotel stehen lassen, damit ich anschließend noch mit Trinken und Feiern kann 😀 Na da habe ich nicht nein gesagt 🙂 Außerdem fuhr ein Shuttlebus für die Gäste die ganze Nacht über zwischen der Party Location und Hotel, welches ich dann schlussendlich auch genutzt habe. 
Nachdem wir mein Auto abgeladen haben, haben wir Philipp abgeholt. Dort durfte er natürlich erst mal nicht seine zukünftige Frau sehen. Wir haben einen First Look gemacht. Total romantisch! Beide waren sichtlich nervös und haben sich auf die jeweilige Reaktion des anderen gefreut. 

Auf zur Kirche

Danach ging es weiter zur Kirche. Vor der Kirche haben wir noch einige Gruppenbilder mit Familien und Freunden gemacht. Eine so tolle Runde hatte ich selten. Wirklich alle gut drauf und keiner der Fotoscheu war. Alle haben sie meine Anweisungen befolgt und hatten noch richtig Spaß dabei. Ich finde zu ernste und Steife Gruppenbilder sind auch echt nicht so toll. Nach ein paar Jahren sagt keiner ‚Hey, weißt du noch bei der Hochzeit von …. haben wir uns alle zusammengestellt für ein Foto‘. Nein, man lacht sich den Arsch ab, weil Annika trotz ‚Nicht Reden‘ Anweisung durchgehend geredet hat sobald ich Fotos gemacht habe und sie es nicht einmal bemerkt hat 😀 Ja so wein Fotoshooting ist auch nicht ganz leicht, wenn man lachend auf mich zulaufen soll und dabei noch den Nebenmann anlachen soll 🙂 
Wirklich herzig <3 Hochzeitsfotograf Freiburg

Selbstverständlich habe ich es mir auch nicht nehmen lassen, das Brautpaar für ein paar wenige Minuten von der Gruppe zu entfernen um ein paar Bilder von ihnen gemeinsam zu machen. 

Jetzt wird’s ernst

Einfach nur wunderschön diese Kirche!!! Und so groß… ich musste rennen 😀 Beim Einlaufen in die Kirche macht es für mich wenig Sinn das Brautpaar von vorne zu fotografieren, da vor ihnen immer der Pastor und seine Ministranten laufen. Also stehe ich am Anfang der Kirche, mache 1-2 Bilder wo sie reinkommen, warte bis sie vorbei sind und mache noch Aufnahmen von hinten. Dann laufe ich schnell und vor allem leise am Seitenrand nach vorne und erwische das Brautpaar noch wie sie vorne ankommen. Ja dieses mal war mein Gang etwas mehr als nur schnell… Es war mehr ein halbes Joggen/Hüpfen 😀 Aber ich habe es geschafft. Nur doof, wenn die Ministranten einem dann im Weg rumlaufen. Zum Glück ist das nicht der wichtigste Teil und kann im Notfall auch noch mal nachgeholt werden nach der ganzen Zeremonie, wenn es dem Brautpaar wichtig ist. 

Das war nicht mein einziger Sprint in der Kirche. Am Ende gab es noch eine Überraschung, von der man mir nichts erzählt hat. Ich war also schon auf dem Weg nach draußen um mich auf das Spalier Stehen vorzubereiten. Die Zunft und Fußballmannschaft haben sich nämlich schon in Stellung gebracht. Benjamin und Annika, ebenfalls Trauzeugen, haben einen Song für Sonja und Philipp gesungen. Dieser Song hat einige Tränen in die Augen der Zuhörer gebracht. Vor allem Sonja, diese Emotion habe ich selbstverständlich noch einfangen können 🙂 In diesem Moment habe auch ich richtig Gänsehaut bekommen. Einfach nur schön! 

Endlich ESSEN!

Ja so stürmen die meisten aus der Kirche. Der Empfang! Eines meiner liebsten Momente. Mal kurz durchgehen, Fotos machen und natürlich auch probieren. Ja aber so schnell geht das dann auch wieder nicht! Erst mal muss gratuliert werden. Ich glaube ich hatte noch nie eine so lange Schlange. Es waren wirklich sehr sehr viele Freunde und Familienmitglieder in der Kirche. Und einige davon haben leckere Kleinigkeiten an Fingerfood mitgebracht. Mein Favorit waren ganz klar die mit Schokolade überzogenen Bananen und Erdbeeren! Yummy! 

Beim Empfang laufe ich immer durch die Leute, beobachte ein bisschen und schieße los, wenn sie sich völlig frei fühlen und loslachen. Solche Bilder sind mir lieber, wie nur durch die Masse zu laufen und zu rufen ‚Stellt euch mal zusammen für ein Foto‘. Mit einem Fotoaccessoire wäre das natürlich was anderes. Da muss man die Gäste animieren, da macht das dann auch richtig Spaß. 

Letzter Halt – PARTY

Wer hat schon mal eine Party in einer Kartoffelhalle gehabt? Na ich nicht! Mein Fazit: Überragend! Allein die Tischdeko! Die Verantwortliche dafür gibt es bei Dekoactiv zu finden (Instagram). Gabi schafft wirklich wunderschöne Kreationen! 

Punkt 18 Uhr hieß es dann wieder TIME FOR FOOD. Aber ganz extravagant mit Foodtrucks. Die Foodtrucks haben eine super Variation an diversen Foods angeboten. Ich habe mich selbstverständlich durch alle drei gegessen 😀 Hochzeitsfotograf Freiburg

Es gab zwei Programmpunkte, zu Beginn gab es eine kleine Überraschung für Sonja. Ihre Klavierlehrerin und ihr Geigenlehrer waren Gäste der Hochzeit und haben ein Stück zusammen mit den Kindern eingeprobt und vorgespielt. Sonja kamen richtige Freudentränen als sie ihre Lehrerin sah. Und ihre Freude bei dem kleinen Konzert könnt ihr auch auf den Bilder sehen. 
Zweiter Programmpunkt…. sehr amüsant muss ich sagen 😀 Der Trauzeuge Benjamin musste sich als Tor verkleiden, damit Philipp und Sonja ihre jeweiligen Bälle durch die Löcher schießen. Zu jedem Treffer gab es etwas zu gewinnen. Das waren dann ‚Dienstleistungen‘ der Freunde, wie zum Beispiel der Fahrer für die beiden zu sein etc. Sie haben nicht alle Tore gemacht, der Fußballverein wollte aber nicht so gemein sein und hat letzten Endes trotzdem alle Gewinne an das Brautpaar gegeben.

Allgemein muss ich sagen, es war eine wunderschöne und lustige Feier mit tollen Menschen! 

Du möchtest auch den ganzen Tag über deine Hochzeit begleitet haben? Dann melde dich gerne bei mir über das Kontaktformular und schreibe mir alle bereits stehenden Punkte deiner Hochzeitsplanung, die für mich relevant sind. Hochzeitsfotograf Freiburg und Umgebung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.